Infantile Cerebralparese

Endlich aufrecht stehen und gehen.

Die Infantile Cerebralparese ist ein Überbegriff für Schädigungen des Gehirns, die im Mutterleib, während oder nach der Geburt, auftreten und zu motorischen Einschränkungen führen. Diese Einschränkungen können einzelne Gliedmaßen oder den ganzen Körper betreffen. 

Bei uns im Therapiezentrum betreuen wir bereits einige Patient*innen mit ICP. Das Exoskelett erfreut sich dabei großer Beliebtheit. Aus dem Rollstuhl aufstehen und aufrecht, für einige Zeit, gehen zu können, ist für viele Patient*innen ein unglaubliches Erlebnis. Es wird nicht nur das Gehen trainiert, es werden die Gelenke der Beine durchbewegt, der Kreislauf gestärkt, die Lunge besser belüftet und die Verdauung gefördert. Vorbereitend auf eine robotische Gangtherapie arbeiten wir auch gerne mit dem OmegoPlus.

Aus dem Rollstuhl aufzustehen und aufrecht zu gehen ist für unsere ICP-Patient*innen ein unglaubliches Erlebnis. Vorbereitend auf eine Gangtherapie arbeiten wir auch sehr gerne mit dem OmegoPlus.

Mehr Informationen zu unseren Therapiegeräten finden sie hier.

Vereinbaren Sie gerne jederzeit einen Termin bei uns und wir definieren mit Ihnen gemeinsam die möglichen Therapieziele. 

tech2people Newsletter

add custom css for class .rf-hidden to hide this honeypot field
add custom css for class .rf-hidden to hide this honeypot field

tech2people Newsletter

Danke für Ihre Anmeldung 🤗