Spiegeltherapie mit High-Tech-Unterstützung: Dessintey lädt zum Test

Das Wieder-Erlernen von Bewegungen ist einer der zentralen Therapieinhalte in der Neuro-Reha. Zu diesem Motor-Relearning zählt auch das Beobachten von Bewegungen. Sehen und Bewegung sind eng miteinander verbunden: Dieselben spezifischen Bereiche des Gehirns werden aktiviert, wenn man eine Bewegung sieht oder ausführt. Jedes Mal, wenn wir jemanden dabei beobachten, wie er eine Bewegung ausführt, simuliert unser Gehirn sofort und ohne Anstrengung diese gleiche Bewegung. Ein solcher Prozess unterstützt die Rehabilitation.

Das französische Unternehmen Dessintey griff das Prinzip der Spiegeltherapie auf und konzipierte mit High-Tech-Komponenten ein Gerät, um den Motor-Relearning-Prozess zu optimieren. Auf Einladung von tech2people bekamen wir eine Demonstration. Wer das System kennenlernen möchte, klickt hier.

Quelle: www.dessintey.com